• Deutsch
  • English
  • So können Sie einen Herzinfarkt vorbeugen

    So können Sie einen Herzinfarkt vorbeugen

    Starke Schmerzen in der Brust, ein massives Engegefühl, Übelkeit und Atemnot. Durch diese Symptome kündigt sich ein Herzinfarkt an – oder er ist bereits in vollem Gange. Hier ist schnelles Handeln gefragt, denn nicht immer geht ein Herzinfarkt gut aus. Alarmieren Sie in so einem Fall daher stets den Notarzt. Als Fachärzte der Kardiologie München möchten wir Ihnen erklären, wie Sie es gar nicht erst dazu kommen lassen. So können Sie einen Herzinfarkt vorbeugen:

    Herzinfarkt vorbeugen durch gesunde Ernährung

    Erhöhte Blutfette zählen zu den Risikofaktoren für einen Infarkt. Eine zu hohe Konzentration von Cholesterin und Triglyceride kann für Ablagerungen dieser Fette in den Blutgefäßen sorgen. Sobald ein Gefäß verengt ist, kann das direkter Auslöser für einen Herzinfarkt sein. Versuchen Sie daher Ihren Cholesterinspiegel und die Blutfettwerte möglichst gering zu halten, um einen Herzinfarkt vorbeugen zu können. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit einem Fett- und Eiweißanteil von je ca. 25 % sowie einem Kohlenhydratanteil von ca. 50 %. Kohlenhydrate finden Sie in Vollkornprodukten, Reis und Nudeln. Um den Fett- und Eiweißkonsum zu senken, ist es äußerst hilfreich tierische Fette durch pflanzliche Omega-drei-Fettsäuren zu ersetzen. Dies erreichen Sie beispielsweise indem Sie öfter Margarine statt Butter verzehren oder zum Kochen verwenden.

    Dann gibt es noch Lebensmittel, die anderweitig das Herz stärken, indem sie Zellen schützen oder sogar Bluthochdruck vermeiden. Bluthochdruck zählt ebenfalls zu den Risikofaktoren für einen Infarkt. Zu solchen Lebensmitteln gehören Obst- und Gemüsesorten wie z.B. Tomaten, grüne Paprika oder blaue Beeren. Vergessen Sie nicht viel Flüssigkeit, am Besten nur Wasser, zu sich zu nehmen. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist also das A und O, um einen Herzinfarkt vorbeugen zu können.

    Reduzierung des Gewichts

    Das Risiko eines Herzinfarkts ist bei übergewichtigen Menschen höher. Dies geht mit den genannten Blutfettwerten einher, welche bei Übergewicht zwangsläufig erhöht sind. Die Gewichtsreduktion ist daher eine entscheidende Möglichkeit einen Herzinfarkt vorbeugen zu können. Gesundes Abnehmen erreichen Sie durch eine ausgewogene Ernährung sowie reichlich sportlicher Betätigung.

    Regelmäßige Bewegung

    Durch regelmäßige Bewegung halten Sie nicht nur Ihren Kreislauf fit, sondern können auch einen möglichen Herzinfarkt vorbeugen. Durch Sport trainieren Sie nicht nur sich selbst – auch die Blutgefäße werden elastischer. Diese Elastizität ist essentiell, denn dadurch können sich die Gefäße im Falle von Ablagerungen ausdehnen und das Blut kann weiterhin problemlos zirkulieren. Sorgen Sie dafür, dass Sie sich regelmäßig bewegen, vor allem, wenn Sie in Ihrem Job mehrheitlich sitzen. Ein regelmäßiger abendlicher Spaziergang kann schon einiges bewirken. Melden Sie sich beim Fitnessstudio oder einem Verein an oder joggen Sie mit Freunden. Ihnen sind keine Grenzen gesetzt – Hauptsache Sie kommen in Bewegung. Sie können durch Sport nicht nur einen Herzinfarkt vorbeugen, sondern Sie stärken Ihr Herz und fühlen sich allgemein fitter.

    Herzinfarkt vorbeugen – Fazit

    Wie Sie sehen, hängen alle genannten Tipps zusammen. Um einen Herzinfarkt vorbeugen zu können, sollten Sie auf einen normalen BMI achten, auf eine gesunde Ernährung mit wenig tierischen Fetten sowie auf ausreichend Bewegung – also einfach auf einen gesunden Lebensstil.

    Wenn Sie Ihr Herzinfarkt-Risiko testen möchten, so kommen Sie doch gerne in unsere kardiologische Privatpraxis. Gehören Sie bereits zu den Herzinfarktpatienten, so können Sie bei uns auf eine umfangreiche, individuelle Betreuung hoffen.

    Für weitere Themen der Kardiologie, würden wir uns freuen, wenn Sie sich in unserem Blog umschauen.

    Copyright Hinweis: © Fotolia.com/sasinparaksa